Copyright von Text und Bildern by Gabi Baumgartner
Gerne dürfen Rezepte für den privaten Gebrauch benutzt werden!

Alle Angaben werden von mir nach bestem Wissen erstellt. Jedoch kann ich keinerlei Verantwortung und Haftung bei etwaigen inhaltlichen Unrichtigkeiten übernehmen!

Montag, 1. April 2013

Hasenbäckerei

Die Hasen sind los!
Mal verschämt, neugierig oder einfach frech?




Hefe - Häschen
300 gr Buttermilch  ..............  mit Butter im Mixtopf 2 min/37°/Stufe 1 erwärmen. 
50 gr Butter                                                                           
520 gr Mehl..............................  mit Zucker, Hefe und Salz zugeben. 4 min/Brotstufe kneten.
80 gr Rohrzucker                     1/2 Stunde zugedeckt gehen lassen.
½ Würfel Hefe                      
1 Tl Salz                           

               Aus dem Hefeteig 10 Stücke teilen und ovale Häschenkörper formen.
         Zugedeckt nochmals 1/2 Stunde gehen lassen und Ohren einschneiden. Mit 

1 Eigelb ...................................... bepinseln. 

                   Im vorgeheizten Backofen bei 180 ° Ober-Unterhitze ca. 20 min backen.

Mittwoch, 13. Februar 2013

Vogelfutter

Ob die Vögel sich wohl freuen?

Vor 2 Jahren hatte ich sie schon gefüllt, die Tannenzapfen!
Wenn nicht jetzt, wann dann?



Vogelfutterzapfen

40 gr Mandeln .................................... Nüsse und Trockenobst in den Mixtopf geben.
30 gr Walnüsse                           5 sec/Stufe 6 zerkleinern. UMFÜLLEN.
10 gr Rosinen
20 gr getrocknete Apfelstücke
200 gr Kokosfett .............................. in Stücken in den Mixtopf geben und 5 sec/Stufe 5 
                                                 zerkleinern. Dann 5 min/70°/Stufe 1 erhitzen.
150 gr körnige Haferflocken .......... alle Zutaten zugeben und 50 sec/Brotstufe vermischen.
50 gr Sonnenblumenkerne             
zerkleinerte Nüsse/Obst         

 In Tannenzapfen oder Förmchen drücken und fest werden lassen. Bänder zum Aufhängen befestigen.

Dienstag, 12. Februar 2013

Smoothies ....

.... finde ich lecker!

Meine Männer sind aber gar nicht begeistert! 
Es ist die Konsistenz und das viele Gemüse, was ihnen nicht behagt!!!

Seit einiger Zeit schnurrte mein Motörchen nur noch auf Sparflamme. 
Ob die Sonne fehlt oder ich einfach älter werde?!
Allerhöchste Zeit etwas zu ändern!
 Eine liebe Freundin hat mir von Grünen Smoothies erzählt.
Warum also nicht?!
So einfach und schnell kann ich nicht kochen und essen!

Also kaufte ich viel Obst und Grünes in Bio-Qualität um
am Samstag meinen ersten Versuch zu starten.

2 Topaz - Äpfel, mit Schale und Kerngehäuse
1 reife Banane
1 geschälte Orange
1/2 Kopfsalat
150 gr Zucchini
150 gr Gurke
50 gr Tomaten
20 gr Stangensellerie
500 gr Wasser

Die Konsistenz mit 500 gr Obst, 500 gr Gemüse und 500 gr Wasser ist sehr sämig.
Man kann natürlich sehr viel mehr Wasser verwenden, 
dadurch leidet aber bestimmt der Geschmack.
Da ich immer so müde war, trank ich öfters einen Kaffee. Es half aber nicht wirklich!
 Dieses Verlangen ist lange nicht mehr so da.

Den Tag darauf verwendete ich statt Orange eine Mango (mit Schale, ohne Kern)
und habe ein bißchen Kresse dazugegeben. 
Diese Mischung war auch lecker.

Doch heute habe ich meinen Favorit gebraut:





2 Topaz - Äpfel, mit Schale und Kerngehäuse
1 reife Banane
1 geschälte Orange
1/2 Eisbergsalat
100 gr Tomaten
50 gr Stangensellerie
500 gr Wasser


Alle festen Zutaten in Stücken in den Mixtopf geben und 30 sec/Stufe 10 mixen.
Wasser zugeben und nochmals 10 sec/Stufe 10 mischen.
 Fertig!

Richtig erfrischend!


Mein Mixtopf ist zu 3/4 gefüllt. 
Man kann den Smoothie bis zu 3 Tagen im Kühlschrank aufbewahren, 
aber frisch schmeckt er doch am besten.
 Meine Eltern werden einfach mit versorgt,
so gibt es jeden Tag einen neue Variante.
Ich werde weiter berichten!

Viele Infos über dieses Thema fand ich in diesem Buch

Probiert es doch einfach auch aus!











Sonntag, 27. Januar 2013

Kochkurseinblicke

Da ich meine Erfahrungen gerne weitergebe und ich am besten kreiere wenn ich unter Zeitdruck stehe, biete ich in meiner Küche Kochkurse an.
Morgens oder abends.
Von Themen je nach Jahreszeit - von Asiatisch, Schnelle Küche, Einmachen, Grillen ....... 
Themen gibt es ohne Ende!

Es kommen aber auch Paare-, Kinder- oder reine Männerkochkurse zustande.
Nicht immer kamen die Teilnehmer freiwillig, zwinker! Es wurden auch schon Gutscheine verteilt!

Auch ich lerne immer wieder gerne dazu!
Besser kann ich es doch nicht haben - mit lieben Menschen kochen, essen, lachen und sich austauschen!

Deshalb ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden!