Copyright von Text und Bildern by Gabi Baumgartner
Gerne dürfen Rezepte für den privaten Gebrauch benutzt werden!

Alle Angaben werden von mir nach bestem Wissen erstellt. Jedoch kann ich keinerlei Verantwortung und Haftung bei etwaigen inhaltlichen Unrichtigkeiten übernehmen!

Sonntag, 1. Februar 2015

Dinkelbrot mit und ohne TM

Gestern wollt ich's wissen!!!
Wird mein 'Omabrot', das ich immer seit Jahren von Hand knete, mit dem Thermomix genau so gut?

Für meine handgekneteten Brote benutzte ich nie eine Waage. Alle Zutaten Pi mal Daumen!
Damit der Vergleich funktionieren konnte, wog ich deshalb alles korrekt ab und verteilte die Zutaten einmal im Mixtopf und einmal in der großen Teigschüssel:

20 gr Hefe mit 190 gr Wasser in einem Schüsselchen verrühren und 20 min stehen lassen.

780 gr Dinkelmehl, Type 1050 mit 270 gr Dinkelmehl und 3 gestr. Tl Meersalz in eine große Teigschüssel geben. Eine Mulde bilden und Hefewasser zugeben. Mit etwas Mehl verrühren.
1/2 Stunde ruhen lassen. 
580 - 600 gr Wasser zugeben und von Hand 10 min kneten. Bis der Teig sich von den Händen löst!
1/2 Stunde zugedeckt ruhen lassen, dann mit einer Teigkarte falten. Wieder 1/2 Stunde ruhen lassen und nochmals falten. Nach einer weiteren 1/2 Stunde mit der Teigkarte 2 Brote formen und auf ein Backblech geben. Der Teig ist sehr weich, deshalb mache ich immer 4 Brote, da sie sich gegenseitig stützen! 
Die Brote 50-55 min im vorgeheizten Backofen bei 240° Ober-Unterhitze backen.

Im Thermomix hatte ich mit der Teigmenge etwas Schwierigkeiten, aber das teste ich noch solange aus, bis es ohne meine Mithilfe klappt.
Sobald ich zufrieden bin schiebe ich das Rezept nach.
Nach dem Backen konnte ich keinen Unterschied zwischen dem handgekneteten und dem mit dem Thermomix zubereiteten Brot feststellen!

Das hat mich freudig überrascht!






1 Kommentar:

  1. mmmmmh, sieht sehr lecker aus.
    Aber ein Kilo Mehl in den TM ????
    Ist er dir nicht von der Arbeitsplatte gehüpft?

    LG Claudi

    AntwortenLöschen